Axon

Klinische Forschergruppe 100

Molekulare Mechanismen der Entstehung und Therapie des Schmerzes

Sie befinden sich hier:

Leiter: Univ.-Prof. Dr. med. Michael Schäfer, Prof. (Univ. Aswan) Dr. Shaaban Mousa

Mitarbeiter:  Dr. rer. nat. Mohammed Shaqura, Dr. rer. medic. Mohammed Al-Madol

Das Hauptziel der Klinischen Forschergruppe KFO 100 ist ein systemischer Ansatz zur Aufklärung von Schmerzmechanismen und potenziellen neuen Behandlungsstrategien bei verschiedenen klinischen Schmerzsyndromen wie z.B. entzündlichen Schmerzen (Arhritis), postoperativen nozizeptiven Schmerzen (nach Operationen), durch Nervenverletzungen verursachten neuropathischen Schmerzen und diabetischen neuropathischen Schmerzen. In jüngster Zeit widmet sich die Klinische Forschergruppe auch Schmerzen, die durch das Eindringen von Krebszellen in periphere Nerven verursacht werden. Patienten, die darunter leiden, haben eine erheblich eingeschränkte Lebensqualität, die durch neue Erkenntnisse einer möglichen Therapie in Zukunft verbessert werden soll. Diese wissenschaftlichen Fragestellungen werden kontinuierlich in Drittmittel finanzierten präklinischen/experimen-tellen sowie Investigator-initiierten klinischen Studien untersucht.

In unseren Publikationen haben wir zahlreiche neue Erkenntnisse zu den Glukokortikoid- und Mineralokortikoidrezeptor Wirkungen auf schmerzleitenden Nervenfasern, zu den zugrunde liegenden Mechanismen einer tumorinvasiven Nerveninfiltration, zu den nachlassenden Opiodiwirkungen bei der diabetischen Neuropathie sowie zur Zugänglichkeit von axonalen Opioidrezeptoren entlang eines Nervenplexus gewonnen.

In den letzten 5 Jahren (2013 – 2018) hat die KFO 100 ca. 2.340.000,00 € gewichtete Drittmittel eingeworben, 35 Doktoranden erfolgreich zur Promotion betreut, und 55 Originalarbeiten in internationalen Peer-reviewed Fachzeitschriften veröffentlicht.

Ihr Ansprechpartner