Anästhesiologie

Die Klinik ist für die anästhesiologische Behandlung der Patienten aller Alterstufen am Campus Benjamin Franklin zuständig. Sie unterstützt alle operativen und interventionellen Eingriffe: Allgemein- und Viszeralchirurgie, Gefäß- und Thoraxchirurgie, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Orthopädie, Neurochirurgie, Kiefer- und plastische Gesichtschirurgie, Ophthalmologie, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Urologie, Psychiatrie, Radiologie und Kardiologie.

Sie befinden sich hier:

Vor dem Eingriff

Vor jedem Eingriff steht ein Prämedikationsgespräch in der Anästhesieambulanz. Dabei können Sie alle relevanten Fragen rund um die Narkose mit dem für Sie zuständigen Anästhesisten klären.

Das Leistungsspektrum der Anästhesieambulanz umfasst unter anderem:

  • Individuelle Risikoevaluation
  • Risikoadaptierte Aufklärung
  • Gebrechlichkeitsscreening (Frailty)
  • Fokussierte Echokardiographie (präoperative Statuserhebung)
  • Beratung für Patientenverfügungen und Vorsorgevollmachten
  • Beratung zum Transfusionsmanagement
  • Partizipative Entscheidung zum Behandlungsplan

Während des Eingriffs

Für die Behandlung während des Eingriffs stehen sämtliche Verfahren einer modernen universitären Anästhesiologie zur Verfügung.

Das Leistungsspektrum der Anästhesiologie während des Eingriffs umfasst unter anderem: 

  • Allgemeinanästhesie (Vollnarkose)
  • Balancierte Anästhesie
  • Total intravenöse Anästhesie
  • Sonographie-gesteuerte Regionalanästhesie
  • Periduralanästhesie
  • Kombinationsanästhesie
  • Prozedurale Sedierung
  • Elektronisches Basismonitoring
  • EEG-basierte Narkosetiefemessung
  • intraoperatives Neuromonitoring: SSEP, tcMEP, EMG
  • Fokussierte Echokardiographie (intraoperativer Verlauf)
  • Differenziertes Gerinnungsmanagement (ROTEM, ACT)
  • Zielgerichtete Flüssigkeitstherapie und Transfusionsmanagement
  • Lungenprotektive Beatmung
  • Jetventilation
  • Einlungenventilation
  • NO-Inhalation
  • Extrakorporale Organunterstützungssysteme: ECMO, CVVHD
  • Bronchoskopie
  • Wärmemanagement

Nach dem Eingriff

Abhängig vom jeweiligen Eingriff und den individuellen Risikofaktoren der Patient*innen erfolgt die postoperative Behandlung im Aufwachraum oder auf einer der Intensivstationen.

Das Leistungsspektrum nach dem Eingriff umfasst unter anderem:

  • Postoperative Behandlung im Aufwachraum
  • Postoperative Therapie von Organfunktionsstörungen
  • Schmerzbehandlung
  • Delirbehandlung
  • Postanästhesiologische Visite