Über die Klinik für Anästhesiologie

An der Klinik für Anästhesiologie mit Schwerpunkt operative Intensivmedizin am Campus Benjamin Franklin arbeiten 70 Ärzte und 120 Pflegekräfte.

Patientensicherheit, Risikomanagement und Schmerzkontrolle sind die zentralen Anliegen Qualitätspolitik.

Die strukturierte Weiterbildung der Ärzte unter oberärztlicher Supervision ist das Kernelement der Qualitätssicherung.

Sie befinden sich hier:

Klinik für Anästhesiologie mit Schwerpunkt operative Intensivmedizin an der Charité – Universitätsmedizin Berlin

Die Klinik für Anästhesiologie ist Teil des Charité-Centrums für Anästhesiologie, OP-Management und Intensivmedizin in Berlin.
Mit der Kompetenz ihrer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gestaltet die Klinik wesentliche Aspekte der perioperativen Medizin an der Charité Berlin. Patientensicherheit, Risikomanagement und Schmerzkontrolle zählen zu ihren zentralen Anliegen.

Das Leistungsangebot und die Aufgabenfeldern der Klinik umfassen Anästhesie, operative Intensivmedizin, Schmerztherapie, Palliativmedizin und Notfallmedizin. Als universitäre Einrichtung engagiert sich die Klinik in der medizinischen Forschung und in der Ausbildung von Medizinstudenten.

Die Qualitätspolitik der Klinik ist in einem Leitbild niedergelegt. Alle Behandlungsprozesse sind nach aktuellen nationalen und internationalen Leitlinien der Fachgesellschaften standardisiert und werden in Behandlungspfaden und klinikeigenen Standardvorgehensweisen konkretisiert. Die Klinik ist seit 2009 nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert.